Schweißdrüsenabsaugung miraDry

Nie wieder maßloser Achselschweiß – durch die Methode miraDry

Sie möchten endlich ein Leben ohne Angst vor der nächsten Schwitzattacke führen? Die Absonderung von Schweiß an sich ist eine normale, sogar lebenswichtige Funktion des menschlichen Organismus. Denn dadurch reguliert sich unsere Körpertemperatur. Jedoch leiden rund zwei Prozent der Menschen in Deutschland unter Hyperhidrose, einer übermäßigen Schweißproduktion. Bei fast jedem zweiten Betroffenen zeigt sich die sogenannte axillare Hyperhidrose, eine unkontrollierbar hohe Schweißproduktion in den Achseln.

Peinliche Situationen und ramponierte Kleidung

Wer unter einer übermäßigen Produktion von Achselschweiß leidet, kann meist eine Reihe von beschämenden Begebenheiten aufzählen. Die Hyperhidrose lässt sich nicht kontrollieren, sie tritt zu jeder Zeit auf und ist mehr als lästig. Viele Betroffene empfinden dies als eine echte physische und auch psychische Belastung. Quasi jeder Lebensbereich ist tangiert: Sei es im Umgang mit den Kollegen, beim Treffen mit Freunden, im Familienkreis, bei Freizeitaktivitäten oder romantischen Abenden – plötzlich auftretende Schweißausbrüche sind äußerst störend und können sehr peinlich werden. Angst vor der Reaktion der anderen, Scham und Erklärungsnot sind häufig die Folgen des übermäßigen Schwitzens. Oft bilden sich dadurch auch hässliche Flecken auf der Kleidung, die selbst durch eine chemische Reinigung nicht mehr zu entfernen sind – mit der Zeit eine teure Angelegenheit!

Massiver Achselschweiß kann sich negativ auf Ihr Selbstbewusstsein auswirken

Falls Sie die folgenden Fragen bejahen können, haben Sie vermutlich schon einmal ernsthaft daran gedacht, endlich etwas gegen diese Situation zu unternehmen:

Empfinden Sie Ihren Achselschweiß als äußerst unangenehm, sogar als ein Problem?
Tritt Ihr Achselschweiß unkontrolliert auf, gerade dann, wenn Sie ihn am wenigsten brauchen?
Haben Sie Angst, der nächste Ausbruch von Achselschweiß könnte Sie in Bedrängnis bringen?
Verwenden Sie ein starkes Deodorant bzw. sogar ein Antitranspirant?
Sorgen Sie sich wegen des schädlichen Aluminiums in Ihrem Schweißhemmer?
Stört es Sie, dass Ihre Kleidung von den Schweißflecken in Mitleidenschaft gezogen wird?
Würden Sie gerne dauerhaft etwas gegen diesen unangenehmen Zustand unternehmen?

Hier ist die Antwort auf Ihr Problem: die Lösung gegen starken Achselschweiß

Immer mehr Menschen bauen auf das miraDry-Verfahren. Diese innovative Behandlungsmethode hat schon zahllosen Betroffenen geholfen, sich ihrer überaktiven Schweißdrüsen dauerhaft zu entledigen. Das Verfahren lässt sich mit geringem Zeitaufwand und unter ärztlicher Kontrolle in einer Praxis durchführen. Dazu leitet der Fachmann kontrollierte, zielgerichtete elektromagnetische Energie an die Stellen der Achsel, unter denen die Schweißdrüsen sitzen. Bei diesem Vorgang werden die Drüsen nicht-invasiv entfernt – also ohne jeglichen chirurgischen Eingriff.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Immer mehr Menschen bauen auf das miraDry-Verfahren. Diese innovative Behandlungsmethode hat schon zahllosen Betroffenen geholfen, sich ihrer überaktiven Schweißdrüsen dauerhaft zu entledigen. Das Verfahren lässt sich mit geringem Zeitaufwand und unter ärztlicher Kontrolle in einer Praxis durchführen. Dazu leitet der Fachmann kontrollierte, zielgerichtete elektromagnetische Energie an die Stellen der Achsel, unter denen die Schweißdrüsen sitzen. Bei diesem Vorgang werden die Drüsen nicht-invasiv entfernt – also ohne jeglichen chirurgischen Eingriff.

Schnelle Erfolge ohne Skalpell und Chemie – Schweißausbrüche ade

Ihre Schweißdrüsen werden bei der Behandlung dauerhaft beseitigt. Sie bilden sich nicht zurück und können auch nicht nachwachsen. Der Vorgang dauert nur kurze Zeit und das Resultat ist permanent. Die Bildung von Schweiß unter den Achseln kann anfänglich noch in geringem Maße auftreten, verringert sich aber in den meisten Fällen gleich im Anschluss an die Prozedur. Das miraDry-Verfahren hat alle notwendigen klinischen Tests durchlaufen und wurde von der FDA, der amerikanischen Behörde für die Überwachung von Lebensmitteln und die Zulassung von Arzneimitteln (Food and Drug Administration), für eine dauerhafte Verringerung der Schweißbildung zugelassen. Das miraDry-Verfahren verwendet also

keine chirurgischen Eingriffe
keine aggressiven Chemikalien
keine schädlichen Giftstoffe

Während der Behandlung sind Sie in fachmännischen Händen

Ihr Besuch in der Arztpraxis dauert etwa eine Stunde. Zunächst wird der Arzt Ihre Achselhöhle örtlich betäuben, um die Behandlung für Sie so schmerzlos und angenehm wie möglich zu gestalten. Zur Absaugung der Schweißdrüsen legt der Fachmann nun das Handstück des Geräts für das miraDry-Verfahren mehrmals in Ihre Achselhöhle. Die Haut wird dabei nicht verletzt, es werden keine Schnitte mit einem Skalpell oder sonstige chirurgische Eingriffe vorgenommen. Drei Monate nach Ihrem ersten Termin haben Sie noch eine zweite Behandlung. Dadurch ist sichergestellt, dass sich das Resultat festigt und auch die Dauer der Wirkung nochmals verstärkt wird.

Das Verfahren beeinträchtigt Ihren Tagesablauf nur minimal

Direkt nach der Behandlung können Sie theoretisch gleich wieder Ihren gewohnten Tagesaktivitäten nachgehen. Der Arzt wird Ihnen jedoch raten, sich noch ein wenig zu schonen. Auch wird er Ihnen vermutlich ein Schmerzmittel empfehlen, das Sie rezeptfrei in der Apotheke erhalten. Kühlende Eisbeutel für die Achselhöhlen sind außerdem hilfreich, da die Haut etwas spannen könnte. Wenn Sie die Möglichkeit haben, sich zu Hause ein bis zwei Tage zu erholen, nutzen Sie dies. Danach sind Sie wieder bereit für Ihren Job und Ihre Freunde. Warten Sie mit dem Sport noch ein paar Tage, bis Sie sich selbst wieder ganz fit fühlen. Eventuell aufgetretene leichte Schwellungen sind üblich, gehen jedoch im Allgemeinen binnen weniger Wochen wieder zurück. Auch könnte sich die Haut im behandelten Bereich für kurze Zeit anders anfühlen. Doch auch dies verliert sich schnell wieder.

Die Resultate können sich sehen lassen – freuen Sie sich darauf!

Natürlich reagiert jeder Patient anders. Doch der Großteil derjenigen, die sich zu einer Behandlung zur Absaugung der Schweißdrüsen mit dem miraDry-Verfahren entschieden haben, berichtet von einer deutlichen Verringerung der Schweißbildung. Eine kürzlich durchgeführte Studie konnte dies eindrucksvoll bestätigen: Die durchschnittliche Schweißreduzierung lag bei 82 Prozent. Sie werden dies gleich nach Ihrem Arztbesuch feststellen: Sie schwitzen spürbar weniger. Weil sich die entfernten Schweißdrüsen nicht wieder erneuern können, ist das Resultat auch permanent. Sie können sich also auf eine angenehme Zeit ohne plötzliche Schweißausbrüche freuen. Und falls Sie sich fragen, ob die Entfernung der Schweißdrüsen in den Achseln die Kühlfunktion des Körpers beeinträchtigt, so können Sie beruhigt sein. Von den über vier Millionen Schweißdrüsen des menschlichen Körpers befinden sich nur knapp zwei Prozent in den Achselhöhlen. Deren Entfernung stellt also keine Beeinträchtigung dar.

Was das miraDry-Verfahren so einzigartig macht

Es gibt unterschiedliche Verfahren und Behandlungsmethoden zur Reduzierung oder Entfernung von Schweißdrüsen auf dem Markt. Viele davon haben jedoch nur eine kurzfristige Wirkung und müssen daher öfter wiederholt werden. Andere wiederum setzen auf chirurgische Eingriffe oder gar aggressive Chemikalien – mit den einhergehenden Risiken. Das miraDry-Verfahren verzichtet auf invasive Methoden und liefert Ihnen dauerhafte Ergebnisse. Wenn Sie also ein Leben ohne Beeinträchtigung durch peinliche Schwitzattacken, hässliche Schweißflecken auf Ihrer Kleidung und aggressive Deodorants genießen möchten, entscheiden Sie sich für das miraDry-Verfahren. Wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihren Arzt und lassen Sie sich individuell zum miraDry-Verfahren beraten.

Interview mit Claudia D. Flugbegleiterin

Die Flugbegleiterin Claudia D. (40) hat sich für miraDry im Haus der Schönheit entschieden und berichtet in einem Interview begeistert über die Behandlung und ihr neugewonnenes Selbstbewusstsein und Lebensgefühl.

„Warum haben Sie sich für diese Behandlung entschieden?“

Claudia D.: „Da ich mich besonders im Sommer bei der Auswahl von Kleidern und leichten T-Shirts immer durch die schnell entstehenden Schweißflecken sehr eingeschränkt fühlte. Vor allem auch während meiner Arbeit als Flugbegleiterin, bei der ein Kleiderwechsel nur schwer möglich ist.“

„Wie sind Sie auf die miraDry-Methode in Salzburg aufmerksam geworden?“
Claudia D.: „Ich habe mich im Internet erkundigt und bin dabei auf die miraDry-Behandlung im Haus der Schönheit in Salzburg gestoßen. Daraufhin ließ ich mir einen Termin geben und wurde dort kompetent und detailliert über die Behandlung informiert.“

„Wie fühlen Sie sich nach der Behandlung?“
Claudia D.: „Unmittelbar nach der Behandlung waren die Bereiche angeschwollen, die darauffolgende Nacht hatte ich Schmerzen, wobei ich die Arme auch nicht am Körper anlegen oder über Kopfhöhe anheben konnte. Die Haut fühlte sich taub an und wies blaue Flecken auf. Nach Eigenbehandlung mit Kühl-Pads war ich tags darauf jedoch bereits schmerzfrei.“

„Welche Vorteile haben Sie nun durch die Behandlung?“
Claudia D.: „Die Achseln sind seit dem ersten Tag absolut schweißfrei, es wachsen auch keine Haare mehr an den behandelten Stellen, was ein sehr willkommener Nebeneffekt ist! Auch das neue Selbstbewusstsein durch die gelöste Problematik und die gewonnene Freiheit bei der Auswahl der Kleidung sind ein Gewinn an Lebensqualität.“

„Würden Sie die Behandlung an Familienmitglieder und Freunde weiterempfehlen?“ Claudia D.: „Ich würde die Behandlung selbst sofort wieder durchführen lassen und auch jedem weiterempfehlen, der durch vermehrte Schweißentwicklung und dessen Folgen eingeschränkt ist.“

Kontakt

  • Praxis – Dr.med.Jörg Dabernig
    Das Haus der Schönheit Kolbermoor
    Friedrich-Ebert-Straße 7
    D-83059 Kolbermoor

  • +49 8031 40 11 704

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag 9:00 – 18:00
Samstag 9:00 – 18:00

Terminanfrage

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin per Mail oder telefonisch unter +49 8031 40 11 704. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jetzt Termin vereinbaren